Lesedauer: 5 Minuten

So krallst du dir mehr organische Reichweite – 7 Expertentipps

Share Post:

Organisches Online-Marketing liegt im Trend. Das weißt du natĂŒrlich. 😉

Bisher hattest du aber Bedenken mehr auf organisches Online-Marketing zu setzen, weil du noch keine große organische Reichweite aufbauen konntest? In anderen Worten: Du hast Angst, dass zu wenig Menschen deine Inhalte sehen werden?

Vielleicht arbeitest du auch bereits organisch und hast dir schon eine gewisse Reichweite aufbauen können. Du möchtest aber noch mehr Menschen mit deinen organischen Inhalten erreichen?

Egal, ob so oder so – wir helfen dir dabei. In diesem Blogpost geben wir dir 7 wertvolle Expertentipps, wie du mehr Sichtbarkeit fĂŒr deine Inhalte erzielen und deine Zielgruppe noch besser erreichen kannst.

Aber bevor es ans Eingemachte geht, klÀren wir noch den Begriff organische Reichweite.

Was bedeutet organische Reichweite eigentlich genau?

Die organische Reichweite bezieht sich auf die Anzahl an Personen, die deine unbezahlten BeitrÀge im Internet sehen.

Kurzum: Alle, die du mit deinen Inhalten ohne bezahlte Werbung im Internet erreichst.

Dazu zÀhlen:

  • Deine Followerinnen
  • Wenn Nutzerinnen deine Inhalte teilen: die Followerinnen deiner Followerinnen
  • Userinnen, die den genutzten Hashtags folgen
  • Besucherinnen deiner Webseite, wenn sie auf ein nicht-bezahltes Suchmaschinen-Ergebnis geklickt haben
  • Die EmpfĂ€ngerinnen deines Newsletters
  • usw.

Sie alle zusammen bilden deine organische Reichweite. Im Folgenden zeigen wir dir, wie du sie erhöhen kannst.

Unsere 7 Expertentipps fĂŒr mehr organische Reichweite

Tipp #1: Überzeuge mit QualitĂ€t

Eine ordentliche InternetprĂ€senz ist die Grundvoraussetzung fĂŒr erfolgreiches organisches Online-Marketing. Das bedeutet, dass du die Menschen aus deiner Zielgruppe mit QualitĂ€t ĂŒberzeugen solltest. Dadurch wirkt dein Unternehmen professionell und du schaffst Vertrauen bei deiner Zielgruppe.

Denn wenn du regelmĂ€ĂŸig hochwertige Inhalte fĂŒr deine Zielgruppe veröffentlichst, kannst du dir einen Expertenstatus sichern. So beweist du deiner Zielgruppe, dass du weißt, wovon du sprichst und sie dir vertrauen kann.

Das ist eigentlich auch nur logisch. Denn wem wĂŒrdest du mehr vertrauen – einem Unternehmensblog mit zahlreichen qualitativ hochwertigen Artikeln, oder einem Blog mit wenigen BeitrĂ€gen, die gespickt mit Rechtschreib- und Grammatikfehlern sind?

So kannst du QualitÀt umsetzen:

  • Hochwertiges Bild-/Video-/Tonmaterial
  • Korrekte Rechtschreibung und Grammatik
  • Leichte Konsumierbarkeit deiner Inhalte
  • Hochwertiger Content, der deine Zielgruppe auch wirklich interessiert
  • Nutzerfreundliches Webdesign
  • Einwandfreie FunktionalitĂ€t
  • usw.

Wenn du schlechten Content lieferst, dann werden sich deine Leserinnen ihre Informationen woanders holen – zum Beispiel bei der Konkurrenz. Mit QualitĂ€t kannst du das Vertrauen deiner Zielgruppe gewinnen und so Kundinnen langfristig an dein Unternehmen binden. Deshalb ist sie ein wichtiger Faktor fĂŒr deine organische Reichweite.

Denn mit schlechten Inhalten kannst du deine organische Reichweite nicht steigern. Wenn du nichts mit wahrem Mehrwert oder Nutzen liefern kannst, dann wirst du in der Masse untergehen. Somit ist eine hohe organische Reichweite immer das Produkt von qualitativ hochwertigem Content.

Du möchtest gerne mehr darĂŒber erfahren? Wir haben einen eigenen Blogpost verfasst, indem wir erklĂ€ren, worauf’s bei einer qualitativ hochwertigen InternetprĂ€senz ankommt. Klick am besten gleich rein: So machst du aus Interessenten echte Kunden

Tipp #2: Optimiere deine Website-Inhalte

Die AbkĂŒrzung SEO steht fĂŒr Search Engine Optimization. Auf Deutsch spricht man von der Suchmaschinenoptimierung.

SEO-optimieren bedeutet (ganz vereinfacht gesagt), dass du deinen Content so aufbereitest, dass deine Auffindbarkeit in Suchmaschinen unter relevanten Suchbegriffen verbessert wird.

Mit anderen Worten: Du möchtest, dass deine Zielgruppe deine Inhalte in Suchmaschinen einfach und schnell findet.

Damit das funktioniert, sollten deine Inhalte unter den ersten Suchergebnissen gelistet werden. Dieses Ziel kannst du mit der SEO-Optimierung deiner Seiten und Inhalte erreichen.

GrundsĂ€tzlich gliedert sich die Suchmaschinenoptimierung in zwei große Bereiche. Du kannst in beiden Bereichen Maßnahmen zur Steigerung deiner Sichtbarkeit unternehmen.

  1. Onpage-Optimierung: Hierzu zĂ€hlen alle Aktionen, die direkt auf deiner Webseite getĂ€tigt werden. Dazu zĂ€hlen beispielsweise technische Verbesserungen wie die VerkĂŒrzung von Ladezeiten und inhaltliche Aspekte wie die qualitativ hochwertige Aufbereitung deines Contents.
  2. Offpage-Optimierung: Darunter fallen alle Maßnahmen auf anderen Webseiten, die zur StĂ€rkung deiner Webseite gesetzt werden. Im Grunde genommen geht es hier hauptsĂ€chlich um die Beschaffung von Backlinks (= Verweise auf anderen Webseiten, die per Mausklick zu deiner Webseite fĂŒhren).

Wenn du deine organische Reichweite erhöhen willst, solltest du deine Inhalte unbedingt SEO-optimieren. So kannst du dich bei relevanten Suchanfragen prominent positionieren und deine Sichtbarkeit steigern.

Tipp #3: Bring RegelmĂ€ĂŸigkeit in dein organisches Online-Marketing

Wenn du regelmĂ€ĂŸig relevante und qualitativ hochwertige Inhalte veröffentlichst, erhöhst du damit automatisch deine Sichtbarkeit. Denn eines ist klar: Damit lieferst du deiner Zielgruppe jedes Mal GrĂŒnde, um ĂŒber dein Unternehmen, dein Produkt oder dein Angebot nachzudenken, auf deiner Webseite oder deinem Webshop vorbeizuschauen, dein Social-Media-Profil durchzustöbern usw.

Ein weiteres Plus von RegelmĂ€ĂŸigkeit? Dein Unternehmen wirkt vertrauenswĂŒrdig. Denn wenn du regelmĂ€ĂŸig qualitativ hochwertige BeitrĂ€ge veröffentlichst, gewöhnt sich deine Zielgruppe an dich und baut Vertrauen zu deinem Unternehmen auf. So kannst du nachhaltige Kundenbeziehungen schaffen.

Du möchtest gerne erfahren, warum RegelmĂ€ĂŸigkeit im organischen Online-Marketing sonst noch wichtig ist? Hier entlang: Unsere Top 5 GrĂŒnde, warum du RegelmĂ€ĂŸigkeit in dein Online-Marketing bringen solltest

Tipp #4: Definiere deine Zielgruppe

Um deine organische Reichweite erhöhen zu können, solltest du deine Zielgruppe kennen. Warum? Weil du deine InternetprĂ€senz dann so gestalten kannst, dass dich deine Zielgruppe noch leichter findet. Und damit du sie mit maßgeschneiderten Inhalten abholen kannst, musst du wissen, wer die Menschen aus deiner Zielgruppe sind.
Hinzu kommt: Wenn du deine Zielgruppe kennst, kannst du besser bestimmen, wo und wann sie aktiv ist. Das brauchst du dann nur mehr mit deinen Insights verifizieren uns schon kannst du relevante Inhalte fĂŒr deine Zielgruppe zur richtigen Zeit und am richtigen Ort platzieren.

Tipp #5: Finde den richtigen Zeitpunkt zum Posten

FĂŒr jedes Unternehmen, Produkt oder Angebot gibt es gute und weniger gute Zeiten zum Posten. Sprich: Je nachdem zu welcher Zeit du Inhalte veröffentlichst, werden mehr oder weniger Leute diese sehen.

Leider können wir dir hier keinen allgemein gĂŒltigen Zeitplan dafĂŒr geben, was gute, und was schlechte Posting-Zeiten sind. Denn das ist fĂŒr jedes Unternehmen, Produkt und Angebot unterschiedlich.

Die beste Zeit ist nÀmlich jene Zeit, wann deine Zielgruppe online ist. Und das ist von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich.

Tipp #6: Sei aktiv in den sozialen Medien

Um deine organische Reichweite zu steigern, solltest du auf den KanĂ€len aktiv sein, die relevant fĂŒr deine Zielgruppe sind.

Das bedeutet fĂŒr dich: Wenn deine Zielgruppe beispielsweise Facebook nutzt, dann solltest du auch ein Facebook-Unternehmensprofil haben. Du musst aber nicht auf allen KanĂ€len aktiv sein und das solltest du auch gar nicht. Verschwende nicht Zeit und Geld fĂŒr KanĂ€le, die deine Zielgruppe nicht nutzt. 😉
Du möchtest gerne mehr ĂŒber die wichtigsten Social-Media-KanĂ€le in Österreich erfahren? Wir haben einen eigenen Blogpost dazu verfasst: Social-Media-Nutzung in Österreich 2023

Und hier gibt’s das Gleiche nochmal fĂŒr Deutschland: Social-Media-Nutzung in Deutschland

Tipp #7: Richte ein Google-Unternehmensprofil ein

Das macht es deinen Kundinnen leichter, dich online zu finden und sie können auf einen Blick die wichtigsten Informationen zu deinem Unternehmen abrufen – beispielsweise deine Adresse, Öffnungszeiten, Fotos, Kontaktdaten und vor allem ein Link zu deiner Website.

So kannst du die Sichtbarkeit deines Unternehmens steigern und mehr organische Reichweite erzielen.

Und das Beste daran? Ein Google-Unternehmenskonto anzulegen, kostet dich nur ein paar Minuten deiner Zeit.

Du möchtest gerne mehr darĂŒber erfahren? Wir haben einen eigenen Blogpost zum Thema verfasst. Klick am besten gleich rein: Google-Unternehmensprofil: Wir beantworten die 5 hĂ€ufigsten Fragen

Investiere in organische Reichweite – es zahlt sich aus

Wenn du hohe organische Reichweite aufbauen willst, dann ist das nicht in einem Nachmittag getan. Im Gegenteil – es bedeutet viel harte Arbeit und kann einige Zeit dauern.

Aber mit unseren 7 Expertentipps bist du schon einmal auf einem guten Weg. Und du wirst sehen, dass es sich lohnt.

Denn wenn du dir deine Reichweite mit hochwertigem Content erarbeitest, schaffst du Vertrauen bei deiner Zielgruppe, machst dich unabhÀngig und sparst dir die klassischen Werbekosten.

Aber woher die Zeit dafĂŒr nehmen?

Du suchst nach einem einfacheren Weg, deine organische Reichweite zu steigern? Probier’s mit wiasano. 😉 Unser Tool hilft dir dabei.

Beispielsweise berechnet dir wiasano einen individuellen Redaktionsplan – ĂŒber RegelmĂ€ĂŸigkeit musst du dir damit keine Gedanken mehr machen. Außerdem kannst du deine KanĂ€le zentral in einem Tool managen (Social-Media, Blog und Newsletter). Und unsere integrierte KI ĂŒbernimmt das Texten fĂŒr dich. Damit kannst du qualitativ hochwertige und SEO-optimierte Texte mit einem Mausklick erstellen.

Das Beste daran? Dank KI-Vorlagen klingen die KI-generierten Texte auch noch so wie du das möchtest. Dazu lÀdst du einfach deine eigenen Beispieltexte in die Vorlagen hoch und wiasano spiegelt dann deinen persönlichen Schreibstil wider.

Du möchtest gerne mehr ĂŒber wiasano erfahren? Sicher dir am besten gleich einen Termin fĂŒr einen unverbindlichen Demo-Call: Hier klicken & Termin reservieren

Alles Liebe,
Elena von wiasano

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sieh dir unser Demo-Video an, um zu erfahren, wie du dein Online-Marketing effizienter umsetzen kannst.
Registriere dich mit Namen und Mailadresse und du wirst automatisch zum Demo-Video weitergeleitet. Deine Daten verwenden wir ausschließlich fĂŒr Demozwecke und unsere wiasano Info-Mails. Du kannst dich jederzeit wieder davon abmelden.

Hier gibt's alle Neuigkeiten
von wiasano