Lesedauer: 4 Minuten

Zeit und Geld sparen im Online-Marketing: Wir verraten dir, wie es geht

Share Post:

Dir ist bewusst, dass die Auffindbarkeit im Internet über Sein oder Nicht-Sein deines Unternehmens entscheiden könnte? Gerade Zeit und Kosten sind aber wesentliche Hürden, die dich von der Umsetzung einer ordentlichen Online-Marketing-Strategie trennen?

Damit das kein Dauerzustand bleiben muss, haben wir uns hingesetzt und nachgedacht, wie du dir am besten Zeit und Geld im Online-Marketing sparen kannst.

Wir finden nämlich, du musst es dir nicht schwerer machen, als es ist. Zum Glück sind unsere Strukturen und die technischen Errungenschaften der neuesten Zeit schon so weit, dass es für dich ein paar sehr nützliche Helfer gibt.

????⏳ Hier die 3 besten Möglichkeiten, um im Online-Marketing Zeit und Geld zu sparen:

  1. Möglichkeit: Digitalisierungsförderung in Anspruch nehmen
  2. Möglichkeit: Künstliche Intelligenz einsetzen
  3. Möglichkeit: Online-Marketing-Tools benutzen

1. Möglichkeit: Digitalisierungsförderung in Anspruch nehmen ????????️

Es gibt in Österreich zahlreiche Förderungen, die dir beim Aufbau und der Umsetzung eines professionellen Internetauftritts unter die Arme greifen. Dabei werden verschiedene Digitalisierungsmaßnahmen von Analyse, über Beratung hin zur Umsetzung gefördert.

Hier ein paar Beispiele, mit welchen Förderungen du dir im Online-Marketing in Österreich unter die Arme greifen lassen kannst:

Bis Ende 2023 gab es außerdem die FFG Skills Schecks und KMU-Digital. Diese Fördertöpfe sind allerdings ausgeschöpft und somit die Ausschreibung geschlossen. Laut den Webseiten der Fördergeber wird an neuen Auflagen ab 2024 gearbeitet.

Bei den bisher genannten Förderprogrammen handelt es sich um österreichweite Förderungen. Du solltest auch mal googeln, welche Förderprogramme es speziell in deinem Bundesland gibt. Diese alle hier aufzuzählen, würde den Rahmen unseres Beitrags sprengen.

In Deutschland bietet sich die go-digital des BMWK an. Sie bietet Beratungs- und Umsetzungsförderung in fünf verschiedenen Modulen.

Somit wäre das Thema Geldsparen schon mal abgehakt. ????

2. Möglichkeit: Künstliche Intelligenz einsetzen ????????

Dank neuester technischer Errungenschaften und das Einbinden dieser in den Alltag der Menschen, sollte dir die ein oder andere künstliche Intelligenz (=KI) schon über den Weg gelaufen sein.

In Sachen Online-Marketing kann KI bei vielerlei Möglichkeiten zum Einsatz kommen. Natürlich ist der Einsatz von KI nicht die Lösung aller Probleme, dennoch kannst du dir damit das Leben deutlich erleichtern.

Im Online-Marketing hilft dir KI am meisten bei:

  • der Content-Erstellung
  • der Analyse deiner Daten
  • der automatisierten Kommunikation
  • der Suchmaschinenoptimierung
  • der Personalisierung deiner Posts und Kampagnen

Mehr über die Einsatzgebiete von KI-Tools im Online-Marketing kannst du dir in unserem Live-Webinar ansehen: Hier klicken und Aufzeichnung ansehen

Gerade in der Content-Erstellung ist KI aktuell stark und quasi omnipräsent. Falls du dich damit näher befassen möchtest, solltest du den folgenden Blogartikel dazu lesen: KI im Content-Marketing: Das sind die Spielregeln

Auf diesem Wege kannst du dein Zeitproblem spielend leicht in den Griff bekommen. Der Einsatz von KI hilft dir effizienter zu arbeiten und somit direkt Zeit zu sparen.

????⏳ Spring am besten gleich auf den Zug auf

Was ich dir zu diesem Thema noch mit auf den Weg geben möchte: Noch nie hat sich eine Technologie so rasant weiterentwickelt wie die KI. Auch hat noch keine Technologie so schnell Einzug in unseren Alltag und Arbeitsalltag gefunden.

Solltest du dich noch nicht damit auseinandergesetzt haben, wird es unserer Meinung nach höchste Zeit dafür. Du läufst sonst Gefahr, den Zug zu verpassen.

Um KI richtig anzuwenden, ist es notwendig, ihre Logiken und Grundzüge zu verstehen. Die Ergebnisse, die uns die KIs ausspucken, können nur so gut sein, wie die Informationen und Befehle, die wir ihnen geben.

Wenn du also jetzt zu lange abwartest, wird die KI-Entwicklung noch sehr viel weiter fortgeschritten sein. Dann kann es passieren, dass du mit dem Einlernen nicht mehr nachkommst.

Aber du wirst sehen: Wenn du erst mal damit angefangen hast, dich mit KI auseinanderzusetzen, macht es auch richtig Spaß.

3. Möglichkeit: Online-Marketing-Tools benutzen ⚙️????????

Durch den Einsatz von KI und der Automatisierung vieler Online-Marketing-Prozesse können die Leistungen von Werbeagenturen zu einem großen Teil bereits digitalisiert werden. Für dich und dein Unternehmen bedeutet das, dass du dir ganz einfach und kostengünstig Marketing-Know-how selbst aneignen kannst.

So besteht plötzlich die Möglichkeit, auch das eigene Online-Marketing professionell zu planen, umzusetzen und sogar zu automatisieren – zu einem bestimmten Grad zumindest. Online-Marketing einfach selber machen, quasi.

Gerade mit All-in-one-Tools, wie wiasano, hast du dann auch alles an einem Ort und kannst somit Kosten und Zeit gleichzeitig sparen.

????⏱️ Fazit: Einfach Zeit und Geld beim Online-Marketing sparen

Du siehst, es gibt ein paar sehr simple Methoden, um beim Online-Marketing Zeit und Geld zu sparen. Du musst dafür keinen großen Aufwand betreiben, das Ergebnis kann dich aber enorm weiterbringen.

Hast du gewusst, dass wiasano genau aus diesem Problem heraus entstanden ist? Die Kundinnen meiner Agentur wollten, wie du, ihr Online-Marketing endlich selbst in die Hand nehmen. Alles, was sie dafür brauchten, war ein bisschen Unterstützung und der Fahrplan in die richtige Richtung. Damit wir das Know-how aus meiner Agentur für noch mehr Menschen zugänglich machen konnten, haben wir unser All-in-one-Tool wiasano entwickelt.

Du bist neugierig, wie wiasano dir beim Online-Marketing hilft? Schau dir am besten unser Demo-Video an: Hier klicken & Demo-Video ansehen

Alles Liebe,
Nina von wiasano

Jetzt Demo-Video ansehen

 

Hinweis zur gendergerechten Sprache

Der Einfachheit zuliebe wird so manches Opfer erbracht, wie so häufig der Verzicht auf die weibliche Form. Wir wollen an diesen alten Mustern aber nicht festhalten. Denn – wo bleibt denn dann bitte der Fortschritt?

Leider gibt es aber im deutschen Sprachgebrauch keine einheitliche Vorgehensweise. Noch nicht einmal der Duden hält eine klare Empfehlung für einheitliches Gendern bereit.

Sprache ist etwas lebendiges, das die Welt aus verschiedenen Blickwinkeln zeigt. Das wollen wir auch und haben uns auf unserem Blog – im Sinne einer gestalterischen Freiheit – für das generische Femininum entschieden. Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass beide Geschlechter gleichermaßen damit gemeint sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Du möchtest keine Neuigkeiten mehr verpassen?
 
Melde dich hier an zum Ratgeber für Inhouse-Marketing:
Registriere dich mit Namen und Mailadresse und erhalte wöchentlich den wiasano-Ratgeber für Inhouse-Marketing. Deine Daten verwenden wir ausschließlich für Demozwecke und unsere wiasano Info-Mails. Du kannst dich jederzeit wieder davon abmelden.