wiasano logo in farbe ohne hintergrund

Lesedauer: 4 Minuten

Online-Marketing: So geht’s auch ohne Geld

Nina Fauland

Nina Fauland

Ich bin Expertin für Onlinemarketing und die Mitgründerin von wiasano. Wir helfen dir, damit du deine Online-Ziele in Zukunft erreichst.

Share Post:

Gerade zu Beginn des Unternehmertums ist es doch häufig so, dass das Budget für Online-Marketing eher bescheiden ausfällt. Doch auch bei der Optimierung des Online-Marketing-Budgets im laufenden Betrieb kannst du als Unternehmerin oder Inhouse-Marketerin auf Methoden zurückgreifen, die kein Geld kosten.

Du fragst dich, ob Online-Marketing ohne Geld dich und dein Unternehmen auch wirklich voranbringen kann?

Ja, das funktioniert eindeutig.

Wie das geht, stellen wir dir hier in einer kleinen Auswahl an kostenlosen Methoden vor. Es gibt zahlreiche Online-Marketing-Aktivitäten, die außer Zeit nichts kosten. Wir haben dir hier die zusammengefasst, die du (unserer Meinung nach) ganz unkompliziert selbst umsetzen kannst.

Keine Lust, alles durchzulesen? Hier kannst du gleich direkt zu den einzelnen Methoden springen:

titelbild-online-marketing-ohne-geld

Blogmarketing für mehr Zugang zu deiner Zielgruppe

Wir finden ja, dass die Website mit deinem eigenen Blog generell die Basis all deiner Online-Marketing-Aktivitäten sein sollte. Ein Blog, der regelmäßig mit relevanten Inhalten bespielt wird, wirkt sich positiv auf deine Sichtbarkeit in den Suchmaschinen aus.

Mit deinem eigenen Expertenblog kannst du deine Zielgruppe abholen und so ganz ohne Budget potenzielle Neukunden erreichen.

Aber wie kommst du eigentlich zu relevanten Themen?

Wie die Themenrecherche für Content-Marketing und somit auch für deinen Blog funktioniert, haben wir in einem anderen Beitrag schon ausführlich beschrieben. Wenn du’s genau wissen willst, klicke einfach auf den folgenden Link: Themenrecherche für Content-Marketing: Das interessiert deine Zielgruppe wirklich

Empfehlungen von Kundinnen und Partnerinnen

Als ersten Tipp möchten wir dich auf dein eigenes Netzwerk aufmerksam machen. Wenn du schon Kundinnen oder Partnerinnen hast, die gerne mit dir zusammenarbeiten, sieh zu, dass ihr einander weiterempfehlt.

Du kannst auch aktiv auf sie zugehen und zum Beispiel um eine Google-Bewertung bitten. Außerdem kannst du mit konkreten Suchaufträgen ins Gespräch gehen. Sag konkret, nach welchen Kontakten du suchst – je konkreter, desto bessern. Idealerweise fragst du direkt nach Kontakten zu bestimmten Firmen oder Institutionen.

Es gibt mittlerweile auch zahlreiche Netzwerkveranstaltungen – online und offline –, auf denen du neue Menschen für dein Empfehlungsmarketing kennenlernen kannst. Mit denen solltest du dich dann auch gleich online über dein Business-Social-Media-Netzwerk verbinden.

Und denke dabei bitte immer: Empfehlungsmarketing ist kein Einbahnsystem.

Überleg dir gleich, wie auch du den anderen helfen kannst und sie bei deinen Kontakten ins Gespräch bringst.

symbolbild im beitrag online marketing ohne budget so funktioniert es

Hohe Interaktionen dank Newsletter-Aussendungen

Mittlerweile gibt es zahlreiche Newsletter-Tools, die du mit kleinen Einschränkungen kostenlos nutzen kannst.

 

Zwei der größten Vorteile einer Newsletter-Aussendung: Du erreichst die Menschen hier auf einem persönlichen Weg. Und sie haben sich freiwillig in deine Mailing-Liste eingetragen. Somit kannst du davon ausgehen, dass sie interessiert, was du zu sagen hast.

Newsletter-Marketing ist außerdem eine hervorragende Möglichkeit, um in Kontakt mit deinen Kundinnen und Interessentinnen zu bleiben – dich somit immer wieder ins Gespräch zu bringen.

Die meisten Newsletter-Tools liefern tolle Insights, mit deren Hilfe du die Erfolge deiner Aussendungen sofort nachsehen kannst. Der sogenannte ROI (=Return of Investment) ist beim Newsletter-Marketing besonders hoch.

Social-Media-Plattformen aktiv nutzen

Wer kein Budget hat, kann zum Beispiel auch durch hohe Aktivität auf verschiedenen Social-Media-Plattformen auf sich aufmerksam machen. Zugegeben, das braucht dann einiges an Zeit, aber der Output ist auch ohne Geld gegeben.

ABER: Wir meinen damit nicht, du sollst unbedingt auf so vielen Social-Media-Plattformen wie möglich unterwegs sein und Hauptsache viel posten. Nein, bitte nicht!

Nutze genau die Plattformen, auf denen deine Zielgruppe unterwegs ist. Poste dort relevante Inhalte und sei aktiv. Hier ein paar Beispiele:

  • Liefere deiner Zielgruppe einen Mehrwert, indem du Beiträge postest, die sie wirklich interessieren.
  • Kommentiere unter Beiträgen, die deine Zielgruppe auch interessieren.
  • Like Beiträge die zu dir und deinem Unternehmen passen.
  • Sei aktiv in Gruppen, die zu deinem Bereich passen.

Und was fällt dir sonst noch ein? Trau dich ruhig kreativ zu werden und deinen eigenen Weg zu gehen. Am besten einen Weg, der zu dir, deinem Unternehmen und deiner Zielgruppe passt.

symbolbild planung online-marketing-ohne budget

Unser Zusatz-Tipp:

Budget optimieren mit Tracking

Websitetracking sollte generell eine zentrale Rolle bei deinen Online-Marketing-Aktivitäten spielen. Denn mit deinem individuellen Tracking-Konzept kannst du die Aktivitäten der Userinnen auf deiner Website verfolgen und sehen, woher sie gekommen sind.

Das ist wichtig, um deine Maßnahmen zu optimieren und so dein vorhandenes Budget richtig einzusetzen. Und nur so kannst du auch kontrollieren, ob die von dir festgelegten Ziele auch wirklich erreicht werden.

Ein Beispiel: Du schaltest fleißig Google-Ads auf irgendwelche Keywords, von denen du meinst, dass sie zur Suchintention deiner Userinnen passen. Du hast nun zahlreiche Klicks auf die Anzeige, aber kaum Conversions. Woran kann das liegen?

Mit dem passenden Websitetracking kannst du einige Tätigkeiten deiner Userinnen nachverfolgen und so erfahren, wo das Problem liegt:

  • Wie viel Zeit haben sie auf deiner Website verbracht?
  • Wie tief haben sie gescrollt?
  • Haben sie auch noch andere Seiten angeklickt?
  • Welche Links oder Buttons wurden geklickt?
  • Über welches Keyword sind die User gekommen?
  • Wie sind die User auf deine Seite gekommen?
  • Und, und, und

Fazit: Online-Marketing geht auch mit kleinem oder keinem Budget

Wenn du dein Online-Marketing mit wenig oder gar keinem Budget betreiben möchtest, kannst du auf viele verschiedene Möglichkeiten zurückgreifen.

Wir haben dir in unserem Beitrag eine kleine Auswahl genannt, von der wir denken, dass sie auch leicht umzusetzen ist. Natürlich gibt es noch viele weitere Möglichkeiten, um dein Online-Marketing ohne großes Budget voranzutreiben.

Was du aber statt Geld einplanen solltest, ist Zeit. Denn beim Online-Marketing ohne Geld musst du einfach selbst richtig aktiv sein, um das fehlende Werbebudget zu kompensieren. Gerade da lassen sich die oben beschriebenen Methoden gut einsetzen, um rasch voranzukommen.

Egal, für welche Methode oder welchen Methoden-Mix du dich entscheiden wirst, wichtig ist, alles mit Plan und Ziel anzugehen. Dafür erstellst du dir am besten dein eigenes Online-Marketing-Konzept.

Dazu haben wir zwei Hilfestellungen für dich:

  1. Schau gleich in unseren Blogbeitrag, in dem wir das Prozedere genau beschrieben haben. Hier ist auch schon der Link zum Beitrag: Tipps zur Konzepterstellung für Online-Marketing – auf diese 5 Punkte solltest du achten
  2. Du meldest dich für unseren Newsletter an, um eine der ersten zu sein, die vom Launch unserer Online-Strategie-Software zu erfahren.
Du hast Fragen zu unserem Online-Strategie-Planer?

Kontaktiere uns gerne direkt und stell uns deine Fragen persönlich. Schreib uns dazu einfache eine E-Mail an hallo@wiasano.com

Und keine Angst, wir werden dir nicht gleich ein Abo andrehen! 😉

Wir freuen uns auf deine Nachricht,
Nina & das wiasano-Team

 

Foto: Flo Taibon Photography | freepik.com

Hol' dir wertvolle Marketingtipps

Weitere Updates

titelbild-5-tipps-zum-konzepterstellen-fuer-online-marketing

wiasano: Unser Team stellt sich vor

Unser Team ist fleißig am Wachsen Tipp #1: Definiere dein Angebot Das klingt jetzt im ersten Moment vielleicht ein bisschen salopp daher geschrieben, aber tatsächlich

Hier gibt's alle Neuigkeiten
von wiasano